Die Saison
temp
1. Liga: FC Sanglas war in diesem Jahr das Maß aller Dinge. Ein wahrer Durchmarsch durch die erste Liga. Die Enttäuschung der Saison war Lok. Bodensee. Überraschend von Personalsorgen geplagt, musste man sogar einige Spiele absagen und mit 0:3 geschlagen geben. Die Überraschung der Saison war FC Romania Wien.

2. Liga: Es war Spannung pur bis zum vorletzten Spieltag. In die Anfangsphase der Rückrunde wurde aus dem Dreierkampf um Bianconeri, Atletico Wien und Royal Persia ein Zweikampf, da sich Royal Persia durch eigene (administrative) Fehler selbst die Punkte nahm.

Am Ende sicherte sich Bianconeri den Platz an der Sonne und holte sich den Titel. Atletico bleibt als Trostpreis das Ticket für die erste Liga in der kommenden Saison. Durch die Zusammenlegung der zweiten und dritten Liga bleibt den Absteigern Kickdaneba und FSK Kober ein Klassewechsel erspart.

3. Liga: Durch einen prominenten Neuzugang (Karim Sallam) welcher auch als Funktionär in die Mannschaft von Wien Nord eingestiegen war, wurde die Mannschaft mit einem Schlag um Klassen stärker. Spielte man in den letzten Jahren nur eine untergeordnete Rolle, überrollte die Mannschaft in diesem Jahr die Liga und gab in der gesamten Saison nur vier! Punkte ab. Der Rest der Saison: Business as usual.

4. Liga: Perfect Season nennt man das was die Vienna Pirates in dieser Saison angerichtet haben. Die Dominanz ging sogar so weit, dass Gegner teilweise nicht zu den Spielen mit den Pirates angetreten sind. Zehn Tore pro Spiel sprechen eine deutliche Sprache. Am Ende winkte die erste Liga über die Playoffs. Crew Vienna und Bianconeri II freuen sich über die Liga Zusammenlegung und gehen als Absteiger in die neue dritte Liga.

5. Liga: Die wohl spannendste Liga Wiens ging in der fünften Liga über die Bühne. Gleich vier Teams kämpften um den Titel. Obwohl Samsunspor anfangs nicht als Favorit gehandelt wurde(ein Sieg in den ersten fünf Spielen), drehten die Mannen in Rot dann richtig auf und ließen ab der 6. Runde keinen einzigen Punkt mehr liegen.

6. Liga: Die Halbsaison der 6. Liga Wien fand mit FC Amuda einen würdigen Meister. Die altbekannt Mannschaft FC Zlataner, die nach einem kurzen Gastspiel in der Hobbyliga nun wieder beim Bund sind holten sich immerhin noch den Titel des Vizemeisters.

MELDUNGEN
temp
In diesem Jahr schafften es die Teams aus der vier... ... weiter
temp
Der ÖKFB ist stolz mit dem Kunstrasenplatz des Fir... ... weiter
TOP THEMEN
Copyright 2017 (c) ÖKFB - All rights reserved