Bericht
Spielabbruch in der 5. Wiener Liga A
Spielabbruch in Liga 5

Beim Aufeinandertreffen von Ekipa iz Kraja gegen Müsiad Austria blieb gegen Ende des Spiels wohl kein Fan auf seinem Platz. Die erste Halbzeit verlief noch verhältnismäßig ruhig ab und endete mit einem 3:1 für Ekipa is Kraja.

Danach schaffte es Müsiad Austria jedoch bis zur 37. Minute auf ein 3:3 auszugleichen. Jedoch ging es ab hier steil bergab. In den nächsten 4 Minuten sahen 3 Spieler von Müsiad Austria die gelbe Karte. Nachdem dann auch noch Selim Tuna, ein Spieler von Müsiad, die rote Karte sah wurde es dem Team wohl zu bunt. Daraufhin schlug besagter Spieler dem Schiedsrichter nämlich die Karten aus der Hand.

Außerdem wurde das Spiel deshalb 10 Minuten vor Schluss abgebrochen. Doch selbst das war Müsiad noch nicht genug. Nach Abbruch des Spiels wurde der Schiedsrichter auch noch vom Torwart, durch ein Rempeln von hinten, tätlich angegriffen. Auf diese Ereignisse werden definitiv Sanktionen folgen und der Strafsenat wird sich der Sache ebenfalls annehmen.






TOP THEMEN
Copyright 2019 (c) ÖKFB - All rights reserved